Nachdem wir Anfang April unsere Gründungsversammlung online abgehalten haben und die Wahl in dieser digitalen Versammlung durchführten, holt uns diese Woche die fehlende Digitalisierung ein. Leider dürfen Parteigründungen formal nicht auf diesem Wege abgehalten werden, daher bezeichnen wir uns nun wieder als Partei in Gründung. Wir sind dabei einen zweiten Gründungsversuch zu organisieren und bereiten trotzdem die ersten Schritte der Öffentlichkeitsarbeit vor. Die Webseite und das Programm bleiben online.

Am 04. April 2021 haben wir nach einer 5 monatigen Vorbereitungsphase die Partei „gemeinsam neudenken“ offiziell gegründet. Für alle Gründungsmitglieder ist das ein spannendes Thema, denn jetzt ist unsere Idee nicht mehr einfach nur ein Word Dokument an dem alle arbeiten, sondern etwas Offizielles: Mit langfristigen Zielen ohne Links-Rechts-Mitte, die Probleme unserer Gesellschaft diskutieren und versuchen das mitzugestalten, was uns bewegt.

Bevor wir in die offizielle Kommunikation gehen, müssen noch ein paar formale Hürden genommen werden: Bankkonten (u.a. notwendig für Mitgliedsanträge und Spenden) und die Bestätigung des Bundeswahlleiters.