Kontakt

Kontaktdaten

Tel.:     +49 (0) 177 400 300 4
Adresse: GEMEINSAM NEUDENKEN, Postfach 95 02 16, 12462 Berlin
Mail:   office@gemeinsam-neudenken.de
Web:   gemeinsam-neudenken.de

Kontaktformular

Historie

Vierzehn Menschen, ein Eindruck: Unserer Politik und unseren Politikern fehlen Transparenz, Vertrauenswürdigkeit und vor allem ein langfristiger Plan.

Aus diesem Eindruck entstand zuerst der Wille, diesen Missstand zu beheben. Im zweiten Schritt folgte dann ein Positionspapier, das halb philosophische Betrachtung, halb politische Forderung war. Dieser Text bildete die Grundlage einer viermonatigen, intensiven Diskussion. Schließlich gelang es, aus dem ersten Entwurf ein Parteiprogramm zu formen, das den Anforderungen aller Beteiligten entsprach.

Parallel zu den inhaltlichen Arbeiten entstand eine Satzung nach den Forderungen des Gesetzgebers. Wir fanden einen Namen für die geplante Partei (was gar nicht so einfach war). Am 16. Mai 2021 waren wir schließlich für die Gründungsversammlung bereit, die pandemiebedingt nur virtuell stattfinden konnte. Vierzehn Gründungsmitglieder hoben die Partei „gemeinsam neudenken“ aus der Taufe.

Wer wir sind

Wir, die vierzehn Gründungsmitglieder, sind ganz normale Menschen aus der Mitte der Gesellschaft; vom Programmierer bis zur Lehrerin, vom Firmeninhaber bis zur Tagesmutter. Teilweise verfügen wir bereits über politische Erfahrungen, teilweise sind wir einfach politisch interessiert. Was uns eint, ist der Wille zur Veränderung. Wir wollen Dinge bewegen!

Motivation

Wir sehen uns als Menschheit mit den größten Herausforderungen unserer Geschichte konfrontiert. Gleichzeitig nehmen die Probleme weltweit zu – einiges läuft schief. Die derzeitige Politik, verhaftet in althergebrachtem Kurzfristdenken, ist den Aufgaben nicht gewachsen. Ohne einen umfassenden und langfristig gedachten Plan wird es unmöglich sein, die drängenden Herausforderungen zu meistern und die zunehmenden Probleme zu lösen.

Wenn es uns nicht gelingt, die nötigen Schritte einzuleiten, verspielen wir jetzt die Zukunft unserer Kinder. Dies ist für uns keine Option! Damit können und wollen wir uns nicht abfinden!

Parteiname

Die Namensfindung war ein ausgesprochen schwieriger Prozess. Zunächst schwebten uns markige Worte wie „Neustart“ oder „Aufbruch“ vor. Dann wurde uns klar, dass unsere Inhalte keinen Umbruch bedeuten. Die Art, wie wir Politik gestalten wollen, ist eher unaufgeregt. Dies brachte uns auf den Begriff „gemeinsam neudenken“, der in unseren Augen genau das widerspiegelt, was unsere Idee ausmacht: Sie kann nur gelingen, wenn alle an einem Strang ziehen. Sie erfordert keinen Neustart – wohl aber eine neue Art zu denken.

Zielsetzung

Wir möchten unserer Idee folgend möglichst viele Dinge in Bewegung setzen. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, dies zu erreichen. Natürlich streben wir Plätze auf möglichst vielen Wahllisten an. Doch schon dadurch, dass unser Plan und gesellschaftlicher Entwurf so bekannt wie möglich werden, können sie an Bedeutung und Akzeptanz gewinnen. Unser Ziel kann nur sein, eine möglichst breite Öffentlichkeit zu erreichen. Die inhaltliche Entscheidung liegt am Ende bei den Menschen.