Wir, die Aktiven

Idee und Ideale müssen wieder Grundlage der Politik sein und nicht der Wille zur Macht

Auf dieser Seite wollen wir beispielhaft ein paar Mitglieder von GEMEINSAM NEUDENKEN vorstellen, und wie sie sich einbringen – jede:r so, wie er/sie kann, will und Zeit findet.

Hilfe gebraucht
Es geht nur mit Euch weiter

Wir stellen eine Idee vor, und legen sie in unser aller Hände. Zunächst einmal in die Hände all derer, die sie aufnehmen und bekannt machen.
Bitte: helft uns dabei! Werdet Teil unseres Teams. Bringt Politik zurück zu den Menschen und werdet Mitglied bei uns.



Profilbild Dick Kroes

Dick Kroes, 1968 geboren, ist Kapitän von einem Traditionssegelschiff und fährt schon 30 Jahre mit Gästen unter Segel über Nord- und Ostsee. Er ist Teil des Schiedsgerichts in der Partei.

„Nebst der Notwendigkeit, einige Sachen zu ändern, um spätere Generationen nicht mit unlösbaren Problemen zurückzulassen, sehe ich die politische Landschaft belegt mit Menschen, die anscheinend andere Ziele haben, als genau diese Änderungen voran zu bringen. Ich hoffe und setze mich nach Kräften dafür ein, dass wir dies mit GEMEINSAM NEUDENKEN besser hinbekommen werden.“

Sabrina Kohlpoth ist 1983 geboren, freie Yoga-Lehrerin und Tagesmutter. Sie lebt und arbeitet in Unna. In der Partei hat sie es übernommen, die Finanz- und Buchführung des ersten Jahres zu checken, sie ist Kassenprüferin.

„Ich finde die Idee, die Welt durch Bildung zu einem besseren Ort zu machen, herausragend. Mir ist klar, dass es eine fast unlösbare Aufgabe darstellt und wenig Chancen hat. Aber wenn wir jetzt keinen Versuch wagen, dann würde zumindest ich mir immer Vorwürfe machen.“

Profilbild Mathias Methner

Mathias Methner, 84er Jahrgang ist studierter Informatiker. Wenn er nicht am Notebook zu finden ist, kümmert er sich um den Erhalt alter Autos oder lernt, wie man Dinge restauriert. Mathias besetzt einen Posten im Schiedsgericht und baut die Internetseite.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ – dieser Spruch aus dem damaligen Politikunterricht ist hängen geblieben. Das scham-, maß- und ehrlose Verhalten heutiger Poltiker auf der ganzen Welt macht mich wütend und das ist Grund genug, dem etwas entgegen zu setzen.

Matthias Nemack, Jahrgang ’77, wohnt in Dortmund und arbeitet seit 15 Jahren als freiberuflicher Redakteur und Lektor mit Schwerpunkten in den Bereichen Finanzen und Wirtschaft. Bei GEMEINSAM NEUDENKEN gestaltet er vor allem den kreativen Bereich mit.

„Der Grund mich einzubringen, ist die Hoffnung, aus dem ständigen ‚Irgendwann‘ der aktuellen Politik ein ‚Jetzt‘ zu machen. Bei vielen Themen bleibt uns im Sinne kommender Generationen einfach keine Zeit mehr, um ständig wichtige Schritte zu vertagen, statt endlich einen neuen und mutigen Ansatz zu wagen.“

Profilbild Matthias Nemack
Profilbild Annegret Schulte-Altedorneburg

Annegret Schulte-Altedorneburg, Baujahr 1940, ist pensionierte Lehrerin und ehrenamtlich sozial tätig. Sie war lange Mitglied der SPD, hat aber jetzt den Eindruck, dass die „alten“ Ideologien von „links“ und „rechts“ viel stärker in den Hintergrund rücken müssen und wir viel mehr Pragmatismus brauchen, um die großen Probleme unserer Zeit adäquat anzugehen.

„Ich sehe in wirklich verbesserter Bildung den Aspekt, der fast alle Bereiche der Zukunft verändern kann. Ob es um Lebenszufriedenheit oder um Teilhabe geht, ob wir Chancengleichheit herbeiführen oder unserer Wirtschaft Gutes tun wollen – immer ist es die Bildung, die das leisten kann. Aus diesem Grund finde ich den Ansatz unserer Partei zu 100% unterstützenswert.“